2. Das Vater-Unser – ein jüdisches Gebet, das nichts spezifisch Christliches enthält

2.1 Das Vater-Unser – ein jüdisches Gebet
2.2 Das Vater-Unser – ein politisches Gebet?

Hat Jesus seinen Jüngern das VU gegeben?

H. Taussig: Is it historically plausible to feature Jesus teaching a clearly structured prayer to anyone? The text has a clear literary/liturgical structure and it is preceded by a sentence characterizing it as something that people should repeat. The question of whether Jesus prayed this text as a unit is also the question of whether he wanted it to be institutionalized (28f).

Jesus was not an institutionalizer. He was not interested in religious exercises nor involved in setting up codes of behaviour or speech. On the basis of textual data alone, we would assign the Q text of the prayer to the very earliest layer of the tradition. It would be as close to Jesus as anything we have seen. But the portrait of Jesus as someone not interested in and perhaps antagonistic to institutionalization, especially religious, calls such a conclusion into question (29).

L.M.: Wie echt, wie authentisch ist ein verordnetes Gebet, das so unverständlich ist wie das VU und das dennoch gemeinsam gesprochen (gebetet) werden soll?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Jesus sowenig Menschenkenntnis gehabt haben soll, dass er seinen Jüngern das VU als Pflichtgebet verordnet hat.

Mit Paulus beten (Eph 1,17-23; Kol 1,9-14; Eph 3,15-21)

Vater unseres Herrn Jesus Christus, Vater der Herrlichkeit,
gib uns den Geist der Weisheit und der Offenbarung, dich zu erkennen.

Erleuchte die Augen unseres Herzens, damit wir erkennen zu welcher Hoffnung wir von dir berufen sind und wie reich die Herrlichkeit deines Erbes für die Heiligen ist.

Laß uns erkennen, wie übergroß deine Kraft an uns ist, weil die Macht deiner Stärke bei uns wirksam wurde, mit der du in Christus gewirkt hast.

Gib uns die Erkenntnis deines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht, dass wir unserer Berufung würdig leben, dir in allen Stücken gefallen und Frucht bringen in jedem guten Werk.

Stärke uns durch deine herrliche Macht zu aller Geduld und Langmut.

Wir sagen dir mit Freuden Dank, dass du uns tüchtig gemacht hast zu dem Erbteil der Heiligen im Licht.

Du hast uns von der Macht der Finsternis errettet und uns in das Reich deines Sohnes versetzt. In ihm haben wir die Erlösung, nämlich die Vergebung der Sünden.

Du bist der rechte Vater über alles, was da Kinder heißt auf Erden.

Gib uns Kraft nach dem Reichtum, deiner Herrlichkeit, stark zu werden durch deinen Geist am inwendigen Menschen, dass Christus durch den Glauben in unseren Herzen wohne und wir in der Liebe eingewurzelt und gegründet seien.

Mach uns fähig, mit allen Heiligen die Liebe Christi zu erfassen, die alle Erkenntnis übertrifft, damit wir erfüllt werden mit der ganzen Gottesfülle.

Dir, Vater, der du überschwenglich tun kannst über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, dir sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus zu aller Zeit, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.