4. Teilbekommen an der Wurzel und dem Saft des Ölbaums (Röm 11)

Die Verwurzelung des Christentums im Judentum
1. Warum die Christen nicht Juden geblieben sind
2. Die Stellung des Paulus zum Judentum und zur Tora
3. "Die Juden" im Johannesevangelium

4. Die Bedeutung des Judeseins Jesu im Johannesevangelium
5. Anhang: Zum Johannesevangelium

Literatur

"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft" (5Mose 6,5) Dies ist das größte und erste Gebot. Das zweite ist ihm gleich(wertig): "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst" (3Mose 19,18). In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten (Mt 22,37; Mk 12,30f).

1. Warum die Christen nicht Juden geblieben sind (folgt)